Brücken schlagen 2022/2023

Wettbewerbsaufgabe

Informationen zum Wettbewerb

Mit rund 6.000 Teilnehmenden gehört der Schülerwettbewerb zu einem der größten deutschlandweit. Ausgelobt wird der Wettbewerb in 15 Bundesländern. Die Sieger der Landeswettbewerbe nehmen auch am Bundesentscheid und der Bundespreisverleihung in Berlin teil.

Aufgabe

Aufgabe ist die Planung und der Modellbau einer Fuß- und Radwegbrücke mit Geländer. Die Brücke soll einen Freiraum von 60 cm überbrücken. Die beiden Auflager sind mit 10 cm und 15 cm unterschiedlich hoch, so dass sich eine ansteigende Brücke, die gerade oder gekrümmt sein kann, ergibt. Zwischen den Auflagern sind keine weiteren Stützen erlaubt. Die Breite der Lauf- oder Radwegfläche der Brücke muss mind. 7 cm und max.12 cm betragen. Die fertige Brücke muss eigenständig stehen. Sie darf, gemessen von der Oberseite der Grundplatte, max. 60 cm (inkl. Geländer) hoch sein, ansonsten darf die Bodenplatte in Länge und Breite nicht überragt werden. Bei der Gestaltung des Tragwerks und der Lauffläche ist die Durchführbarkeit eines Belastungstests zu berücksichtigen.

Baumaterialien

Für die Konstruktion der Fuß- und Radwegbrücke dürfen als Werkstoffe lediglich Papier, Holzstäbchen, Kunststoffstäbchen, Folie, Klebstoff und Schnur sowie Stecknadeln Verwendung finden. Als Material für Bodenplatte und Aufleger kann Bauholz verwendet werden.


Präzisierende Angaben können den angehängten FAQ entnommen werden

Weitere Informationen

Wettbewerbsbedingungen

Preise je Alterskategorie

Jede Ingenieurkammer vergibt auf Landesebene bis zu* 15 Preise in jeder Alterskategorie.

1. Preis: 250 Euro und Teilnahme am Bundeswettbewerb,

2. Preis: 150 Euro,

3. Preis: 100 Euro.

Jeder weitere Preis ist mit 50 Euro dotiert.

*abhängig der Teilnehmerzahlen

Zeitlicher Ablauf

August 2022 –  Start des Wettbewerbs

30. November 2021– Anmeldeschluss über die Internetplattform https://junioring.ingenieure.de/

Februar/März 2023 – Einreichungsschluss und Abgabetermin der Wettbewerbsmodelle mit Abgabeformular
bei der Ingenieurkammer Thüringen

März 2023 – Jurysitzung Landeswettbewerb Thüringen

März/April 2023 – Preisverleihung Landeswettbewerb Thüringen

Juli 2023 – Bundespreisverleihung in Berlin