• 8786546 l
  • weisse elster
  • 13492398 l
  • 6033790 l

JOBSTARTER plus – „DigiBau“

Aufgabe des Förderprogramms JOBSTARTER plus ist es, die duale Berufsausbildung in Deutschland zu stärken. Daneben koordiniert die Programmstelle JOBSTARTER weitere Initiativen am Übergang Schule-Ausbildung zur Steigerung der Attraktivität betrieblicher Ausbildung.

Das JOBSTARTER plus-Projekt „DigiBau“ entwickelt mit Blick auf die Herausforderungen von Wirtschaft 4.0 bzw. Planen und Bauen 4.0 die Aus- und Weiterbildung für kleine und mittlere Bauunternehmen in Mittel-, Nord- und Ostthüringen weiter. KMU werden im Hinblick auf den erforderlichen Anpassungsprozess ihrer betrieblichen Aus- und Weiterbildung infolge der zunehmenden Automatisierung und Digitalisierung der Arbeitsprozesse in der Bauwirtschaft beraten und begleitet.

Die Baubranche ist aktuell stark von Veränderungen durch die Digitalisierung betroffen, etwa durch das digitalisierte Projektmanagement mit entsprechenden Übergabeerfordernissen auf Großbaustellen. Bei öffentlichen Ausschreibungen soll ab dem Jahr 2020 verpflichtend das Building Information Modeling (BIM) eingesetzt werden. Der Digitalisierungsgrad der Betriebe ist demgegenüber jedoch noch relativ gering. Deshalb führt das Projekt folgende Maßnahmen durch:

  • Analysieren der Digitalisierungspotentiale für kleine und mittlere Bauunternehmen hinsichtlich bereits nutzbarer Entwicklungen und Anwendungen.
  • Informieren/Sensibilisieren der KMU über relevante Entwicklungen und Erfassen bestehender Handlungsbedarfe aus der Perspektive der KMU. 
  • Entwicklung und Erprobung von Unterstützungsstrukturen und Bildungsangeboten für Bau-KMU, mittels derer diese den personellen Anforderungen des technologischen Wandels, infolge einer zunehmenden Digitalisierung in der Wertschöpfungskette Bau, frühzeitig begegnen können.
  • Informieren und Beraten der KMU über nutzbare Strukturen und Angebote.
  • Erfassen von Handlungsbedarf hinsichtlich Neuerungen und Innovationen in den Ausbildungsberufen der Bauwirtschaft.
  • Projektbezogene Öffentlichkeitsarbeit zum Transfer der Projektergebnisse.

 Innovationsgehalt des Projekts:

  • Konkrete Bestandsaufnahme hinsichtlich bereits verfügbarer digitaler Anwendungen und bestehender Qualifizierungs- und Unterstützungsbedarfe aus der Perspektive kleiner und mittlerer Bauunternehmen.
  • Sensibilisierung und Unterstützung der Bauunternehmen zur Bewältigung der digitalen Herausforderungen.
  • Integration digitaler Kompetenz als neue Kernkompetenz in die Aus- und Weiterbildung der Baubranche, im Kontext von Qualität, Nachhaltigkeit und Attraktivität der bauberuflichen Bildung.

Das Projekt wird im Rahmen des Ausbildungsstrukturprogramms JOBSTARTER plus aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Das Projekt wird im Zeitraum 01.07.2017 - 30.06.2020 durchgeführt.

Bildungswerk BAU Hessen-Thüringen e.V.

logo

MITGLIEDER LOGIN

Ingenieurkammer Thüringen | Gustav-Freytag-Straße 1  | 99096 Erfurt  | Tel.: 0361 228730  | Fax: 0361 2287350 | E-Mail: info@ikth.de

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok