• weisse elster
  • 6033790 l
  • 13492398 l
  • 8786546 l

Innovationsforum Bauen 4.0

embeteco und planen-bauen 4.0 haben in diesem Programm erfolgreich das Vorhaben „Innovationsforen Bauen 4.0“ beantragt. Das wesentliche Ziel des Projektes ist es, die Aufmerksamkeit von speziell mittelständischen Unternehmen der Bauwirtschaft auf die Digitalisierung und die Nutzung von Building Information Modeling (BIM) zu lenken, sie über die Konsequenzen der Digitalisierung zu informieren und sie mit angepassten Materialien und einer Plattform zum Wissensaustausch und zur Anbahnung von neuen Kooperationen zu unterstützen. Dies soll zu einer interdisziplinären Vernetzung mittelständischer Unternehmen und zum Aufbau strategischer Partnerschaften führen. Damit sollen KMUs zur gemeinsamen Durchführung von Innovations- und Kooperationsprojekten angeregt werden, was zur Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und Dienstleistungen führen kann.

Das Projekt soll speziell die in Deutschland entstandenen und entstehenden regionalen BIM Cluster in Ihrer Aufgabe unterstützen, als Netzwerke für Bauherren, Planer und Bauausführende sowie Hochschulen bei der Digitalisierung des Bauwesens zu wirken, den Wissensaustausch bis hin zu konkreten Projekten auf Basis regionaler Eigeninitiative voranzubringen. Dies wird über mehrere Veranstaltungen in Kooperation mit regionalen Clustern geschehen. Zu einem gemeinsamen Regionalforum luden die Förderinitiative „Innovationsforen Mittelstand“ und das BIM-Cluster Rheinland Pfalz am 23. August 2017 in die Hochschule Mainz ein.

Dr. Siebert vom Bauindustrieverband Hessen -Thüringen berichtete auf dem Forum, ebenso wie Dipl.-Ing. Wilhelmine Katschmann von der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz, über die positive Entwicklung der regionalen BIM Cluster in Rheinland Pfalz und Hessen, an denen alle Akteure der Wertschöpfungskette Bau beteiligt sind.

Vorgestellt wurde weiterhin das Kooperationsnetzwerk bauen 4.0 (www.bauen40.de), eine digitale Plattform an der 28 Partner, davon unter anderem 18 kleine und mittlere Unternehmen (KMU), 7 Forschungseinrichtungen und 1 Ausbildungseinrichtung für das Baugewerbe mit der embeteco GmbH & Co. KG als Netzwerkmanagementeinrichtung in einer strategischen Partnerschaft zusammenarbeiten, um im Verbund Produkte zu entwickeln und zu diesem Zweck mehrere Forschungsprojekte zu realisieren.

Dipl.-Inf. Michael Kluge von der planen-bauen 4.0 GmbH präsentierte anschließend aktuelle Entwicklungen und Projekte der Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens. Gemäß dem Stufenplan 2020 des Bundesverkehrsministeriums soll eine BIM Cloud realisiert werden, welche eine Bauteildatenbank und Informationen für Unternehmen (Leitfaden, Checklisten, etc.) bereithält.

Ebenfalls wurde der „Arbeitskreis BIM Weiterbildung“ aktiviert. Hier wird gemeinsam mit buildingSMART ein international anerkannter Zertifikatslehrgang entwickelt.

In der abschließenden Diskussion wurden die Rolle des des BIM-Managers sowie die Überwindung von Schnittstellenschwierigkeiten thematisiert. Auch hier ist die planen-bauen 4.0 GmbH mit buildingSMART in Form von Arbeitsgruppen aktiv.

Caroline Illhardt

Ingenieurkammer Thüringen

 

logo

MITGLIEDER LOGIN

Ingenieurkammer Thüringen | Gustav-Freytag-Straße 1  | 99096 Erfurt  | Tel.: 0361 228730  | Fax: 0361 2287350 | E-Mail: info@ikth.de

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok