• 8786546 l
  • 13492398 l
  • 6033790 l
  • weisse elster

IBA

Grundlage der Zusammenarbeit ist eine schriftliche Vereinbarung, genannt IBA Konvention ‚Netzwerk der IBA Partner’. Diese Konvention haben bislang 34 Partner – Institutionen, private und öffentliche Unternehmen, Kammern und Vereinigungen – unterzeichnet. Das IBA Partner-Netzwerk trägt dazu bei, die IBA Thüringen auf eine breite Basis zu stellen und im ganzen Freistaat Thüringen zu verankern. Die Partner sind thüringenweit wichtige Multiplikatoren und Botschafter für die Themen und Ziele der IBA.

Die IBA Geschäftsführerin Dr. Marta Doehler-Behzadi initiierte das Netzwerk-Frühstück, was Anlass für die Partner sein soll, mehrmals jährlich zusammenzukommen. „Dabei richtet jeweils ein anderer Partner an wechselnden Orten das Frühstück aus. Wir möchten uns gegenseitig kennenlernen und uns über Möglichkeiten der Zusammenarbeit bei Veranstaltungen, Projektarbeit und Kommunikation austauschen“, so Dr. Doehler-Behzadi.

Das dritte Netzwerk-Frühstück fand am 17. März 2015 im Jenaer Fair Resort Hotel statt und wurde von der Ingenieurkammer Thüringen als Netzwerkpartner der IBA Thüringen GmbH ausgerichtet. Die vorangegangenen Netzwerktreffen wurden von der dkb Bank und der Klassik Stiftung Weimar ausgerichtet. Der Veranstaltungsort wurde hinsichtlich des Infrastruktur-Bezugs ausgewählt. Das Fair Resort Hotel liegt an der A4 in der Nähe zum Hermsdorfer Kreuz und unmittelbar am Jagdbergtunnel – einem Ingenieur-Bauprojekt.

Die Ingenieurkammer Thüringen ist Mitglied des IBA-Netzwerkes, weil sie sich als fachlich kompetenter Ansprechpartner gegenüber der IBA sowie Ideengeber, z. B. in den Themenbereichen Energie, Infrastruktur, Demographie, Stadt-Land, Beziehungen und ländlicher Raum versteht.

Es ist davon auszugehen, dass der „Prozess des Wandels“, der mit dem Instrument der IBA Thüringen intensiv begleitet werden soll, nicht ohne „Ingenieurkompetenz“ realisiert werden kann. Die Inanspruchnahme des ingenieurtechnischen Sachverstands ist unabdingbar, um modellhafte, innovative Problemlösungen zu erarbeiten, die im Qualitätsanspruch deutlich über den alltäglichen Vorgehensweisen liegen.

Die IKT stellt sich als regionales Netzwerk zur Verfügung, das interdisziplinär und territorial umfassend aufgestellt ist – eine fachübergreifende, anspruchsvolle und zukunftsorientierte Mitarbeit am IBA-Prozess
wird angeboten.

logo

MITGLIEDER LOGIN

Ingenieurkammer Thüringen | Gustav-Freytag-Straße 1  | 99096 Erfurt  | Tel.: 0361 228730  | Fax: 0361 2287350 | E-Mail: info@ikth.de

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen