• Saalebruecke
  • weisse elster
  • fassade

Dächer für Erfurt 2016/2017

„Du dachtest es kommt nichts Neues? Doch, der Dachtest!“ Unter diesem Motto fand der diesjährige Schülerwettbewerb, eine gemeinsame Initiative der Ingenieurkammer Thüringen, des VBI-Landesverband Thüringen und der FH Erfurt mit dem Ziel, den Schülern technische und naturwissenschaftliche Fächer näher zu bringen und Ingenieurtalente zu fördern, statt. Der Wettbewerb konfrontiert die bis zu sechsköpfigen Schülerteams mit bautechnischen Fragestellungen und bietet die Chance, ingenieurtechnische Gesetzmäßigkeiten zu erkunden und kreativ umzusetzen.

Mit Blick auf die Auswirkungen der demografischen Entwicklung gewinnt die Thematik der Nachwuchsgewinnung auch beim Berufsstand der Ingenieure zunehmend an Bedeutung.          

Die Ingenieurkammer Thüringen sieht u. a. in dem Format Schülerwettbewerb, wie ihn auch die Fachhochschule Erfurt – Fachrichtung Bauingenieurwesen durchführt, eine geeignete Möglichkeit um Schüler für ingenieurtechnische Sachverhalte zu begeistern.                            

Nach den erfolgreichen Thüringer Schülerwettbewerben unter dem Motto „Türme für Erfurt“ und „Brücken für Erfurt“ fand der diesjährige Wettstreit, nunmehr schon in der siebten Auflage, mit der Aufgabenstellung zur Dachkonstruktion statt.

Zehn Teams aus Thüringer Schulen sowie eine Schülergruppe aus der tschechischen Technikerschule in Kadan wurden zum Wettbewerb zugelassen.                                                    

Die Wettbewerbsteilnehmenden sollten aus Papier eine leichte und zugleich stabileDachkonstruktion bauen. Dazu wurde ihnen eine „Dächer-Box“ mit sämtlichen Lehr- und Baumaterialien für die Konstruktion zur Verfügung gestellt. Zudem mussten alle Modelle in ein vorgegebenes Lichtraumprofil passen.

Die zugelassenen Teams mussten ihre Konstruktionen am 31. März 2017 einer Begutachtung unterziehen lassen, dabei fand auch ein Belastungstest statt. Bewertet wurden neben dem Verhältnis von Traglast zu Eigenlast auch visuelle Kriterien wie Kreativität und Gestaltung der Brücke.

Originelle und mit Begeisterung konstruierte Brücken aus Papier schmückten zu Beginn des Wettbewerbs das Foyer der Fachhochschule. Nachdem die Jury geprüft hatte, dass nur die zugelassenen Materialien verwendet wurden, wurden im nächsten Wettbewerbsabschnitt alle gebauten Dächer einem Belastungstest unterzogen. Die „Zerstörung“ der Schülerkreationen war nicht nur spektakulär, sie war auch das wichtigste Bewertungskriterium, denn das Verhältnis von Traglast zu Eigengewicht floss mit 70 % in die Gesamtbewertung ein. Die eingereichte Dokumentation und die gegenseitige Bewertung der Schüler auf Kreativität und Qualität machten jeweils 10 % der gesamten Bewertung aus.

Das Dach der Gruppe aus Lengenfeld u. St. des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums konnte im Verhältnis von Traglast zu Eigenlast die meisten Punkte sammeln – bei einem Eigengewicht von 2,865 kg trug sie eine Last von 325,35 kg.

Den 2. Platz konnte das Team 2 – ebenfalls -aus Lengenfeld u. St. des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums mit ihrer Lehrerin Frau Herz, den 3. Platz das Team 8 der Goetheschule Ilmenau mit Lehrerin Frau Krämer einnehmen.

Die Jury, bestehend aus Studierenden, Professoren, Mitarbeitern der Fachrichtung Bauingenieurwesen und dem Vizepräsidenten der Ingenieurkammer Thüringen und Vorsitzender des VBI – Landesverband Thüringen, Herrn Dr.-Ing. Hans-Reinhard Hunger, vergab insgesamt 750 € an Preisgeldern. Herr Dr.-Ing. Hunger überreichte den Siegern die Urkunden und Preise. Die Ingenieurkammer Thüringen stiftete 500 €, der Verband Beratender Ingenieure – Landesverband Thüringen beteiligte sich mit 250 €.

 

Hier erhalten Sie Eindrücke vom Schülerwettbewerb "Dächer für Erfurt 2016/2017":

 

logo

MITGLIEDER LOGIN

Ingenieurkammer Thüringen | Gustav-Freytag-Straße 1  | 99096 Erfurt  | Tel.: 0361 228730  | Fax: 0361 2287350 | E-Mail: info@ikth.de