• Saalebruecke
  • weisse elster
  • fassade

2012/2013 - Türme für Erfurt 3.0

Der Gewinner des Wettbewerbs „Türme für Erfurt 3.0“ gekürt: Top-Platzierung für Walter-Gropius-Schule Erfurt

Auch in diesem Jahr  fand die „Suche“ nach dem stabilsten und am kreativsten gestalteten Papierturm statt. Die Fachrichtung Bauingenieurwesen der Fachhochschule Erfurt in Zusammenarbeit mit der Ingenieurkammer Thüringen und dem Verband der Beratenden Ingenieure – Landesverband Thüringen startete die dritte Runde „Türme für Erfurt“.

 

Am 24.01.2013 gab Prof. Dr.-Ing. Holger Schmidt, Fakultät Bauingenieurwesen/Konservierung und Restaurierung der FH Erfurt, den Teilnehmern im Rahmen der Einführungsveranstaltung einen interessanten Einblick in die Grundlagen der Statik. Er ging auf die wesentlichen Unterschiede zwischen Zug- und Druckkräften ein und gab zahlreiche wichtige Hinweise  für eine stabile Konstruktion, wie u.a. gleichmäßige Lastverteilung und symmetrisches Bauen. Anschließend konnten die Schüler praktische Eindrücke in den Laboren der FH Erfurt sammeln. Nach der  theoretischen und praktischen Wissensvermittlung erhielten die Teilnehmer die sogenannte „Turm-Box“ zur Konstruktion des Turmes und waren somit mit allen notwendigen Lehr- und Baumaterialen ausgestattet.

Dem Aufruf zur Teilnahme am Wettbewerb folgten fünf Thüringer Schülergruppen der Klassen 10 bis 12, die mit Unterstützung von Teamleitern (Lehrern) aufgefordert waren, sich als Turmbauer zu erweisen. Originelle und mit Begeisterung konstruierte Türme aus Papier schmückten zu Beginn des Wettbewerbs das Foyer der Fachhochschule. Nachdem die Jury die verwendeten Materialen prüfte, wurden im nächsten Wettbewerbsabschnitt alle gebauten Türme einem Belastungstest unterzogen. Die „Zerstörung“ der Schülerkreationen war nicht nur spektakulär, sie war auch das wichtigste Bewertungskriterium, denn das Verhältnis von Traglast zu Eigengewicht floss mit 70 % in die Gesamtbewertung ein. Die eingereichte Dokumentation und die gegenseitige Bewertung der Schüler auf Kreativität und Qualität machten jeweils 10 % der gesamten Bewertung aus.

Unter Berücksichtigung aller Entscheidungskriterien ermittelte die Jury den Gewinner – das Schülerteam der Walter-Gropius-Schule (Staatliche Berufsbildende Schule 7) aus Erfurt. Ihr 2,012 kg schwerer Turm hielt einem Druck von 254,1 kg stand. Die Tragfähigkeit aller belasteten Türme lag zwischen 51,7 und 254,1 kg.

Herr Dr.-Ing. Hans-Reinhard Hunger, 2. Vizepräsident der Ingenieurkammer und Vorsitzender des VBI – Landesverbandes Thüringen,  überreichte den Siegern die Urkunden und Preise. Für die zerstörten Papierbauwerke gab es eine Belohnung. Die Höhe der Preisgelder betrug 750 €, die Ingenieurkammer Thüringen stiftete 500 €, der Verband Beratender Ingenieure – Landesverband Thüringen steuerte 250 € bei.

gewinner-schuelerwettbewerb-2013

Dr.-Ing. Hans-Reinhard Hunger, 2. Vizepräsident der Ingenieurkammer und Vorsitzender des VBI – Landesverbandes Thüringen, gratuliert den Gewinnern.

Videobeitrag zum Schülerwettbewerb

logo

MITGLIEDER LOGIN

Ingenieurkammer Thüringen | Gustav-Freytag-Straße 1  | 99096 Erfurt  | Tel.: 0361 228730  | Fax: 0361 2287350 | E-Mail: info@ikth.de