• fassade
  • Saalebruecke
  • weisse elster

Fachhochschule Erfurt trifft Praxis

Wie in den vergangenen Jahren luden die Ingenieurkammer Thüringen, der Bauindustrieverband Hessen-Thüringen e. V., die Fachhochschule Erfurt und das Thüringer Netzwerk Demografie zur Veranstaltung "FH Erfurt trifft Praxis" ein. Rund 60 Studierende, Unternehmensvertreter und Interessierte folgten der Einladung in die Fakultät für Bauingenieurwesen, um sich im Rahmen der Praktikantenbörse auszutauschen, sich gegenseitig kennenzulernen sowie sich über Praktikumsplätze zu informieren bzw. diese anzubieten.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Dekan der Fakultät für Bauingenieurwesen, Prof. Dr. Haenes, und den Moderator der Veranstaltung Dr. Linsel, sprach Frau Prof. Dr. Simon, die Leiterin des Praktikantenamts an der Fakultät Bauingenieurwesen, über die rechtlichen Aspekte des Praxissemesters sowie über die organisatorischen Abläufe im Praktikum.

Im Anschluss gab Herr Prof. Dr.-Ing. Spork einen Einblick in das Deutschlandstipendium, das Studierende - die herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lassen - mit 300 Euro monatlich fördert. Das Stipendium wird dabei jeweils zur Hälfte vom Bund und von privaten Stiftern (z. B. Unternehmen) getragen. Danach berichteten zwei Studierende über Ihre Praktikumserfahrungen im Ingenieurbüro. Sie sprachen über Ihre Tätigkeiten, die sie während ihres Praktikums ausübten, über die Projekte, an denen sie mitarbeiteten sowie über den persönlichen Mehrwert, den sie aus dem Praktikum ziehen konnten.

Im zweiten Teil der Praktikantenbörse kamen die anwesenden Unternehmensvertreter zu Wort und stellten ihr Unternehmen sowie ihre Praktikumsangebote vor. In diesem Jahr nutzten diese Möglichkeit u.a. das Ingenieurbüro für Tragwerksplanung Dr.-Ing. Hunger, die Ingenieurbüro Dr. Krämer GmbH, die Bau Consult Hermsdorf Gesellschaft Beratender Ingenieure mbH, die Vollack Bautechnik GmbH & Co. KG, das Ingenieurbüro Goglin, die Architektur- und Ingenieurbüro Euen, Wolf und Winter GmbH, die Mihm Thermobau GmbH sowie die Ingenieurgemeinschaft Setzpfand GmbH & Co. KG.

Den Studierenden wurde ein großes Tätigkeitsspektrum vorgestellt sowie ein vielfältiges Angebot an Möglichkeiten für ihre Praxissemester unterbreitet. Insgesamt konnte den Studierenden im Rahmen der Veranstaltung eine Liste mit 28 Praktikumsangeboten von 17 Unternehmen aus Thüringen und Hessen bereitgestellt werden. Am Ende der Veranstaltung bestand für die Studierenden im Foyer der Fachhochschule die Möglichkeit mit den Unternehmensvertretern persönlich ins Gespräch zu kommen. Weitere Informationen zu dieser oder zukünftigen Veranstaltungen erhalten Sie über Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Telefon: 0361 - 6531658.

Frau Haase, Geschäftsführerin des Bauindustrieverbands Hessen-Thüringen e. V. Landesgruppe Thüringen informierte über einen dualen Bauingenieurstudiengang, welcher im Wintersemester 2015 starten soll. Die intensive Praxisorientierung soll die Studierenden besser dazu befähigen, nach dem Studium in der Wirtschaft tätig zu sein. In der Studienrichtung „Bauingenieurwesen DUAL“ findet die Ausbildung nicht nur an der Hochschule statt, sondern auch in einem Ausbildungsbetrieb. Die Studierenden werden in diesem angestellt und erhalten einen vergüteten Arbeitsvertrag über die Dauer des Bachelorstudiums hinaus.

Das duale Studium beinhaltet grundsätzlich alle Fächer des Bauingenieurwesens, womit die spätere berufliche Tätigkeit in allen Einsatzbereichen möglich wird. Das Besondere sind die insgesamt sieben vorgesehenen Praktika in den Semesterferien, die einen maßgeblichen Bestandteil der Ausbildung zur Bauingenieurin und zum Bauingenieur darstellen. Außerdem ergänzen Vorlesungen und Seminare zu wirtschaftlichen und rechtlichen Fragen das besondere Profil der dualen Ausbildung.

Die Vorteile für alle Beteiligten liegen auf der Hand: Zum einen binden die Unternehmen frühzeitig qualifizierten Nachwuchs. Die Studierenden können zum anderen in hervorragender Weise Studium und die Praxis der Arbeitswelt zu einem besseren Verständnis miteinander verknüpfen. Und die Fachhochschule stärkt durch die intensive Kooperation mit den Unternehmen weiter den Praxisbezug in der Lehre.

2. Firmenkontaktmesse mit großem Erfolg

Er ebenso erfolgreiche Veranstaltung an der Fachhochschule Erfurt war die 2. Firmenkontaktmesse am 14. April 2015. Zwischen 11 und 15 Uhr konnten Studierende und Alumni in den Foyers rund um den Audimax mit regionalen und überregionalen Unternehmen und Organisationen Kontakte knüpfen.

Die Zahl der teilnehmenden Firmen wie auch die der studentischen Besucherinnen und Besucher ist im Vergleich zum vergangenen Jahr gewachsen. Fast 50 Unternehmen aus der Region aber auch aus Hamburg, Bamberg oder Dresden, waren auf der Messe für die Fachrichtungen Wirtschaftswissenschaften, Bauingenieurwesen, Gebäude- und Energietechnik sowie Verkehrs- und Transportwesen vertreten. Melden Sie sich schon jetzt für die 3. Auflage der Messe an.

Besonders beliebt bei den Messeteilnehmern ist der direkte Kontakt zu den Unternehmen und Studierenden, aber auch die Möglichkeit, in lockerer Atmosphäre bei den Ausstellern direkte Bewerbungsgespräche für Praktika oder Abschlussarbeiten zu führen oder zunächst allgemein Informationen zu Einstiegsmöglichkeiten zu erhalten.

 

Caroline Illhardt

Öffentlichkeitsarbeit

logo

MITGLIEDER LOGIN

Ingenieurkammer Thüringen | Gustav-Freytag-Straße 1  | 99096 Erfurt  | Tel.: 0361 228730  | Fax: 0361 2287350 | E-Mail: info@ikth.de